Gundelrebe

Gundelrebe



Startseite
über mich
mein Brotrezept
Kochrezepte
Küchenquiz
Kräuter und Gewürze
Briefpapier
Homepage-Grundkurs
interessante Seiten
Impressum


Glechoma hederacea


 
Gundelrebe ist auch unter dem Namen Gundermann und vielen weiteren bekannt. Sie gehört zur Familie der Lippenblütler (Labiatae) und wächst an feuchten Wiesen, Wegrändern, Hecken, ... in Mitteleuropa.
Gundelrebe treibt früh aus und bildet lange kriechende Ausläufer, aus denen die Blütentriebe mit den blauvioletten Blüten in die Höhe wachsen. Ihre Blätter sind rundlich und gekerbt.
 

Als Gewürz:

Gundelrebe ist nicht direkt als Gewürz bekannt. Da sie aber gute Wirkungen auf den Stoffwechsel hat, können Eintöpfe oder auch Braten mit ihr gewürzt werden.
 

Als Heilkraut:

Gundelrebe hilft sehr gut bei schlecht heilenden Wunden und wirkt bei Neuralgien schmerzlindernd. Dazu setzt man Blätter oder Blätter mit Blüten in kaltem Wasser auf und lässt sie etwa 20 Minuten leicht köcheln. Die Abkochung kann als Badezusatz genommen werden. Nach leichtem Abkühlen kann man aber auch Umschläge mit dem Sud machen oder z.B. bei Zahnschmerzen mit ihm spülen.
Innerlich regt sie den Stoffwechsel an und wirkt u.a. positiv auf Leber und Verdauungstrakt.
 
Navigation "Kräuter und Gewürze":   zurück zur Übersicht    Anis     Bärlauch    Basilikum    Beifuß    Curry    Estragon    Gundelrebe    Majoran    Oregano      Paprika    Pfeffer    Piri-piri    Rosmarin    Salbei    Schafgarbe    Thymian    Vanille   

Navigation "Themen der Homepage":
Startseite         über mich         mein Brotrezept         Kochrezepte        Kräuter und Gewürze
Briefpapier         Homepage-Grundkurs         interessante Seiten        Impressum