Startseite
über mich
mein Brotrezept
Kochrezepte
Küchenquiz
Kräuter und Gewürze
Briefpapier
Homepage-Grundkurs
interessante Seiten
Impressum


Pfeffer


Piper nigrum L.

Pfeffer stammt aus Indien und ist eine Kletterpflanze, die an Bäumen auch mehr als 10m hoch ranken kann.
Er gehört zur Familie der Pfeffergewächse (Piperaceae). Der Name kommt von dem Alkaloid Piperin, das dem Pfeffer die Schärfe gibt.
Schwarzer und weisser Pfeffer stammen von demselben Strauch.
Aber für den schwarzen Pfeffer werden die Beeren unreif geerntet und dann getrocknet. Dabei färben sie sich schwarz. 
 

Als Gewürz: 

Pfeffer ist als Gewürz beliebt, denn er macht die Speisen besser verdaulich.
Schwarzer Pfeffer schmeckt am schärfsten. Er passt gut zu Lamm-, Schweine-  oder Rindfleisch, sowie zu Wild.
Der weiße Pfeffer ist  weniger scharf und wird zum Würzen von Geflügel oder Kaninchen gerne genommen.
Am mildesten - aber sehr aromatisch - ist der grüne Pfeffer, den man unzerkleinert verwenden kann. Er passt gut in Pfeffersoßen oder auf Steaks.
Salate,  Quark  und natürlich Pfefferkuchen sind mit dem richtigen Pfeffer erst gut gewürzt. 
Navigation "Kräuter und Gewürze":   zurück zur Übersicht    Anis     Bärlauch    Basilikum    Beifuß    Curry    Estragon    Gundelrebe    Majoran    Oregano      Paprika    Pfeffer    Piri-piri    Rosmarin    Salbei    Schafgarbe    Thymian    Vanille   

Navigation "Themen der Homepage":
Startseite         über mich         mein Brotrezept         Kochrezepte        Kräuter und Gewürze
Briefpapier         Homepage-Grundkurs         interessante Seiten        Impressum