Startseite
über mich
mein Brotrezept
Kochrezepte
Küchenquiz
Kräuter und Gewürze
Briefpapier
Homepage-Grundkurs
interessante Seiten
Impressum

Thymian

Thymus vulgaris

Thymian gehört zur Familie der Lippenblütler (Labiatae). Er stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, wächst aber auch in unseren Gärten. An den Boden stellt er keine großen Ansprüche, kann allerdings Staunässe nicht vertragen. Schon seine Herkunft lässt darauf schließen, dass Thymian durchaus Trockenheit verträgt - und unbedingt einen sonnigen, warmen Standort braucht.
Thymian ist ein Gewürz und Heilkraut ebenso wie eine Bereicherung unseres Gartens: die strauchartige Pflanze wird nur etwa bis 50 cm hoch, sieht hübsch aus, duftet aromatisch und wird gerne von Insekten angenommen.
 

Als Gewürz: 

Thymian schmeckt sehr aromatisch, aber auch leicht herb, denn er enthält Bitter- und Gerbstoffe.
Er passt gut zu allen Fleischgerichten, Gemüsesuppen, Eintöpfen, zur Pizza, Tomatensoßen, zum Fisch aber auch zu Salaten und in Dressings.
Er lässt sich gut kombinieren mit Majoran, Oregano, Basilikum, Estragon, Beifuß und Salbei.

Als Heilkraut: 

Thymian wirkt auf den Magen-, Darmtrakt: Er ist appetitanregend und verdauungsfördernd. Dabei wirkt er krampflösend.
Seine Wirkung auf die Atemorgane ist gut: Er fördert nicht nur den Auswurf, er lindert auch den Hustenreiz.
Außerdem hat Thymian eine bakterienhemmende Wirkung und wirkt beruhigend.
Er hat eine gute Wirkung bei Blasen- und Niereninfektionen.
Auch kann man ihn hervorragend zum Gurgeln bei Halsschmerzen nehmen. Als Inhalation soll er bei Schnupfen und Stirnhöhlenkatarrhen Erleichterung verschaffen.
Ebenso kann man Thymian als Badezusatz zur Vorbeugung gegen Erkältungskrankheiten einsetzen.

Thymian ist mit seinen positiven Wirkungen schon seit altersher bekannt: Bereits die alten Ägypter, die Römer und Griechen setzten ihn als Heilkraut ein.

Wie bei allen Heilkräutern ist aber eine Überdosierung zu vermeiden - z.B. durch täglichen Genuss von (mehreren Tassen) Tee über einen längeren Zeitraum hinweg.

Navigation "Kräuter und Gewürze":   zurück zur Übersicht    Anis     Bärlauch    Basilikum    Beifuß    Curry    Estragon    Gundelrebe    Majoran    Oregano      Paprika    Pfeffer    Piri-piri    Rosmarin    Salbei    Schafgarbe    Thymian    Vanille   

Navigation "Themen der Homepage":
Startseite         über mich         mein Brotrezept         Kochrezepte        Kräuter und Gewürze
Briefpapier         Homepage-Grundkurs         interessante Seiten        Impressum